Mittwoch, 28. Februar 2018

Dankeschön!

Ich freue mich, dass Du auf meinem Blog vorbei schaust. Ob Du übers Googeln, 
über den Blog einer Freundin oder über Pinterest hierher gefunden hast - 
herzlich willkommen! Und ich freue mich auch, wenn Du mir einen Kommentar 
schreibst, mir Dein Interesse, Deine spontanen Eindrücke hinterlässt.
Ich mag das nur nicht in JEEEEDEN Post wieder reinschreiben, am besten noch 
immer mit denselben Worten ... Darum pinne ich diese kleine Begrüßung jetzt 
oben an und bin neugierig, ob ich von Dir höre/lese!

Kartengruß als Dankeschön

Viel Spaß beim Stöbern!!!

Donnerstag, 2. Februar 2017

3er Pocket Letter "Kolibris und Schmetterlinge"

Heute zeige ich Dir zwei kleine Pocket Letter, die aus einer 3er-Reihe 
bestehen. Das Thema des Events im PLP-Forum war „Kolibris und 
Schmetterlinge“. Da ich zu Kolibris nichts habe, wurden es wieder die 
Schmettis. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich beide 
Papiervarianten gemacht.

Erst kam der eher dezente Streifen. Ich habe das Vintage-Papier 
geschnitten, die Blätter auf kaltgrünen Karton gestempelt und die 
Papierblüten dazu getan. Und dann durfte der Schmetterling werden. 
Entdeckst Du in der ersten Tasche das kleine Ei auf dem Blatt?


In der zweiten Tasche krabbelt die Raupe, und in der dritten fliegt
der Schmetti los. Die Holztiere gabs grade irgendwo bei Osterdeko. 
Die habe ich genauso wie das Papier für die gestanzten Schmettis 
mit einem zarten Schnörkel von Judi Kins bestempelt.

Dann hatte ich noch die glitzernde Variante mit Frühlingsfarben 
ausgesucht. Da darf die Raupe schonmal peppen, und auf den 
Schmettis habe ich Wink of Stella benutzt.


Die peppige Variante habe ich schließlich zweimal gemacht und eine 
davon meiner Tauschpartnerin geschickt. Von ihr kam dann dieser 
fröhlich-bunte Mix:   oooops - ich hab noch kein Foto gemacht - kommt noch!

Es ist immer wieder spannend, was am Ende in den Taschen steckt. 
Und was man dann aus einem Umschlag fischen wird.

Mittwoch, 25. Januar 2017

2 Pocket Letter mit Pinguinen

Das war eine ganz besondere Freude, als meine liebe Pocket Letter-
Freundin Pipeloi und ich bei einem Event zusammen gelost wurden. 
So durften wir schon wieder füreinander werkeln. Und zwar zum 
Thema Pinguine.

Pocket Letter Pinguine

Ich habe mit Transparent- und Schimmerpapieren gearbeitet. Eis- und 
Wasserfläche sind aus Transparentpapier mit weißem Karton hinterlegt.


Für den Himmel habe ich einfach dasselbe Eiskristall-Transparentpapier 
mit blauem Karton hinterlegt. Alle Pinguine sind aus einem Designpapier 
geschnitten, das zu einer Serie gehört. Dabei gibt es auch ein Blatt mit 
solchen Labels. Dieses hier hat mir die Inspiration gegeben.


Die Eisberge sind aus weißem und eisfarbenem Schimmerkarton im 
Wechsel. Es hat Spaß gemacht, die Pinguine anzuordnen wie diese 
beiden, die auf dem Papier Händchen halten. Ich musste sie trennen 
für den PL. Aber dafür malen ihre Kufenspuren ein Herz aufs Eis.


Ergänzt habe ich dann noch mit Sternen aus demselben Papier 
und gestanzter Silberfolie.


Meine Partnerin hatte eine ähnliche Idee und hat aus weißem Papier 
Eisberge geschnitten. Auch hier sind Sterne. Der Hintergrund aus 
einem schnörkeligen DP gefällt mir total gut (fast wie Nordlichter), 
und die Pinguine sind einfach echt knuffig!


Danke, Du Liebe!

Sonntag, 22. Januar 2017

Pizzaboxen als Gastgeschenke

Natürlich gab es beim Kinogeburtstag meiner Tochter auch kleine
Gastgeschenke. Ich fand die kleine Pizzabox am Passendsten.

Pizzaboxen als Giveaway

Gefüllt habe ich sie mit Lippenbalsam, einer süßen
Eulennagelfeile, einem Küsschen und M+M´s.

Pizzaboxen für eine Girly-Party

Das Spiel mit den Farben hat so viel Spaß gemacht!

Geburtstagsdeko zur Kino-Party

 Das fühlt sich vielleicht komisch an! Eben noch „geschlüpft“, und jetzt
ist unsere Tochter schon 16 Jahre alt, marschiert auf die Mittlere Reife
zu und weiß ganz genau, was sie werden will. Wie auch in den letzten
Jahren schon hat sie ganz ruhig gefeiert, indem sie mit 2 Freundinnen
Heimkino gemacht hat. Und ich durfte mich gnädigerweise an der
Deko beteiligen.

Also – was gehört zu Kino? Leinwand (Beamer) und Film natürlich. War
alles da. Lauter Plätze in der ersten Reihe – gibt es auf unserem Sofa
genug. Cola, Popcorn und Knabberkram – kein Problem. Langnese-
werbung und Eis-Bauchladen vor dem Hauptfilm – lässt sich machen.

Also habe ich diese schnuckeligen kleinen Popcornboxen gebaut und
mit allerlei Knabberkram gefüllt:

Knabbereien in Popcorn-Boxen

Zu unserer grenzenlosen Begeisterung hat ihre Sandkastenfreundin
gleich auch noch die große gestreifte Popcornbox mit Inhalt beigesteuert, unabgesprochen versteht sich!


(das mit der Farbharmonie üben wir noch ... -
dafür war aber ein Kinogutschein drin!)

Genial an dieser Deko ist ja auch, dass sie sich hinterher so
schön klein macht fürs nächste Mal:


Das Rennen aus allen vorhandenen und mitgebrachten DVD´s
machte dann übrigens Mister Superarrogant "Sherlock".
Mann - ist DER schlau!!!