Montag, 8. Oktober 2012

Slider-Karte als Dankeschön

Wie manche von Euch wissen, singe ich in meiner Freizeit in 2 Chören einer wirklich fantastischen Dirigentin. Wer aus dem Großraum Darmstadt kommt und gerne singt, kann ja mal schauen unter www.meikemetzger.de
Dreimal im Jahr führen wir mit dem Bachkantaten-Ensemble Darmstadt in einer Kirchengemeinde im Gottesdienst eine geistliche Kantate auf. Gestern nun haben wir BWV48 „ich elender Mensch, wer wird mich erlösen?“ gesungen. Und Meike hat hinterher von uns wie immer einen Blumenstrauß und eine von mir gebastelte Karte bekommen.


Sieht ganz harmlos aus, oder? Aber es ist eine sogenannte Slider-Karte. Wenn man oben an dem Benzel zieht , wird das auf einer Lasche in der Mitte sitzende Ornament aufgerichtet. Dahinter verbirgt sich der gestempelte Dank. Und weil meine Danke-Stempel alle entweder richtig hoch und zu breit oder richtig breit und zu dünn waren, habe ich mich für einen der kleinen entschieden und den 3mal ohne nachfärben abgedrückt. Dabei ist dieser Schatteneffekt herausgekommen:

Sliederkarte als Dankeschön

Das Ornament hat dann zur Veredelung noch ein paar ganz kleine Perlen abbekommen. Ich liebe diese Mini-Akzente, es darf nur nicht überladen und quietschig werden.


Mir gefällt gut, wie der braune Karton die Lasche mit dem Motiv einrahmt. Es sah nur so "nackig" aus. Drum habe ich das Motiv noch ein paarmal auf diesen Rand gestempelt. 

Ärgerlicherweise haben sich innerhalb von 4 Tagen 3 Handstanzen von mir verabscheidet, u.a. der Kreis, mit dem ich die Aussparung für diese Zuglasche stanzen wollte. Endlich wieder Geld ausgeben ...

Keine Kommentare: