Dienstag, 8. Januar 2013

Hochzeit "pink Party"

Noch einmal SamSa, das seidige Edelpapier von artoz. Diesmal in leuchtendem Pink. Wobei am Anfang das Motivpapier stand. 
Ich sah diesen A4-Bogen mit dem Schnörkel 
und dachte:“Ihhh, wie quietschig!“ Und gleich hinterher:“Obwohl ...“
Und dann habe ich rumprobiert.


Hier habe ich nicht den ganzen Bogen genommen (obwohl man das auch machen kann) sondern den Schnörkel verarbeitet. Ich habe einen Teil ausgeschnitten und auf die pinke Karte aufgesetzt. 
Wenn schon pink, dann richtig pink... 
Den geschwungenen Rand habe ich dabei genutzt, um die Grundkarte sehen zu lassen. Auf ein paar der Wirbel habe ich noch dunkelrot schimmernde Halbperlen aufgesetzt. Die Karte ist im Format B6 quer genommen.

Hochzeits-Einladung in Pink

Das Design besteht aus 2 Farben – der Schnörkel hat kräftig rosane Linien, die von glänzend dunkelroten Linien begleitet werden. Das macht das Motiv plastisch. Die Tischkarte ist entsprechend frech dreieckig, passend zum Rest. Und hierbei habe ich das Stückchen vom Design, das bei der Einladung dem Schnitt zum Opfer gefallen ist, verwendet. So kann sich das Motiv auch auf dem Tisch wieder finden, 
ohne dass ich dafür nochmal einen ganzen Bogen verbrauchen muss.


Bei der Danksagung schließlich habe ich die Karte 
hochkant genommen und so diesmal das Motiv ganz genutzt. 
Hier habe ich A6 genommen.


Ich selbst würde so nicht heiraten, es ist nicht mein Stil. Aber ich würde es schick finden, wenn ich zu so einer Hochzeit eingeladen wäre.

Keine Kommentare: