Dienstag, 23. April 2013

Anleitung für eine "Box-Card" nach Dawn

 Manche Projekte hat man Monate (oder Jahre …) auf seiner 
„muss-ich-unbedingt-mal-machen“-Liste. Und manchmal geht 
es ratzfatz. Heute Morgen habe ich bei Sandy eine Box-Card 
gesehen. Den Link bei Dawn habe ich mir auch gleich angesehen – 
und los gings.


Wie immer habe ich mir als erstes die Maße von Inch auf 
Zentimeter umgerechnet auf mein Lieblingsformat B6 
(12x17 cm). Ich zeichne mir dann einfach die entsprechenden 
Stellen am Karton mit Bleistift an, weil ich kein metrisches 
Falzboard habe. Ich gebe aber auch die ungefähr (!) 
dazu passenden Inch-Größen an. 
Oder Du holst Dir die Maße aus dem Video von Dawn.



1. Die Grundkarte

1 Karton mit den Maßen 31cm x 27cm (12 ¼“ x 10 3/4“) wird mit 
einer Reihe von Falzen versehen: nach 5,5 – 10,5 – 20,5 und 25,5 cm 
(2 ¼ – 4 ¼ – 8 ¼ und 10 1/4“)

Karton um 90° drehen und noch 2 Falze machen von beiden Seiten 
jeweils bei 5 cm (2“). Jetzt sieht der Karton so aus:


Die senkrechten Falze knicken wir dann wie folgt:

 

Das Segment über dem 10cm (4“) breiten Mittelstreifen wird 
nun noch mit 2 diagonalen Falzen versehen (Martha-Stewart 
und SU-Board-Besitzer haben die Diagonalen mit dabei). 
Das sieht dann so aus:

 

Jetzt müssen wir ein bisschen schneiden, und zwar in allen 
4 Ecken das gleiche: zunächst schneiden wir entlang der 
Falzlinie durch 2 Segmente bis zum breiten Mittelstreifen. 

 

Dann schneiden wir das meiste davon ab, 
lassen aber eine Lasche stehen, die später nötig ist, 
um die Box herzustellen. Ich schneide da noch 
einen kleinen Keil rein, damit der Karton beim 
Zuklappen der Box nicht sperrt.

 

Jetzt können wir die Reste der Querfalze auch knicken, 
dann die Diagonalen zurückklappen 
und die Klebelaschen nochmal. 

 

Und schon gehen wir an die Endmontage der Grundkarte: 
die Klebelaschen werden mit Klebstoff nach Wahl 
(muss gut was halten) versehen:

 

Die Flügel der Karte können nun einfach darauf geklappt werden. 
Und wenn der Klebstoff getrocknet ist, können wir die Karte 
wieder aufklappen. Innen in den Ecken sieht man dezent die 
haltenden Laschen:


Dawn klebt die Laschen von außen an, das gefällt mir aber nicht, weil es noch mehr sperrt, und weil ich hinten drauf schreiben möchte. Und dann sieht man das. Das finde ich hässlich.
 
und hinstellen. Fertig ist unser Rohling.




2. Das Design:

Im Wesentlichen gilt es, drei Flächen zu gestalten. Hierfür kann ich 
Designpapier nehmen oder Papier mit Stempeln, … selbst gestalten. 
Es geht um die beiden „Flügel“, die außen sichtbar sind, und um die 
große Fläche innen in der Box. Ich messe meine Flächen und 
schneide mir das gewünschte Papier ein paar Milimeter kleiner 
zu (hier: Fläche 5,5 x 17cm, Matte: 4,8 x 16,3 cm, Designpapier 
(mit gewischten Kanten): 4,4 x 15,9 cm – für Zoll entsprechend). 
Diese Papiere montiere ich aneinander …


und klebe sie dann auf. Die Innenfläche bekommt noch einen 
Riegel quer mit einem Spruch drauf. Darüber habe ich den 
„Aspire“ von PB gestempelt in der Farbe vom Papier und ihn dann 
mit weißem Gelstift grob nachgemalt.




3. Abschluss:

Da in dem Designpapier außen das kräftige Grün vorkommt, 
habe ich mich für die Außengestaltung für diesen Kontrast 
entschieden. Passend zu den Vögelchen auf dem Designpapier 
sitzt hier der SU-Stanzen-Vogel auf seinem Ast. Da es eine 
Geburtstagskarte geworden ist, kommt noch ein schlichtes 
kleines „Für Dich“ dazu. 4 kleine Halbperlen innen auf dem 
Riegel und als Auge des Vogels hüpfen noch als I-Tüpfelchen 
auf die Karte.


Weil die Karte so gerne immer wieder aufgehen möchte, 
habe ich noch das Band unter dem Vögelchen festgeklebt 
und kann so die Karte zubinden. Damit der Karton an den
 Seiten nicht unter dem Zug des Bandes nachgibt, habe ich 
an den Stellen von hinten je einen kleinen Rest dieses Papieres 
dahinter geklebt als Verstärkung.
 


Ruckzuck war die Karte gemacht. Die Technik gefällt mir 
richtig gut. Ich habe sogar gleich noch eine gemacht. 
Die zeige ich im nächsten Post. Aber hier zunächst Danke an 
Sandy für die tolle Idee und an Dawn für das 
anschauliche Video. 

Ich freue mich, wenn Du mit dieser Anleitung was anfangen 
kannst und sie nachbasteln magst. Bitte verlinke dann mein 
Blog mit dieser Anleitung dabei. Danke!


1 Kommentar:

theras kartenblog hat gesagt…

Das ist ja eine wundervolle Karte mit ganz tollen Farben geworden.
Danke für die Anleitung......
LG Ilse (thera)