Samstag, 20. April 2013

Blumensamen-Wichteln im Stempelhühnerhof

Vor ein paar Jahren gab es schon mal ein 
Blumensamen-Wichteln im Hühnerhof. Das ist immer 
besonders schön, weil sich alle so tolle Verpackungen 
und Karten zu den Samen einfallen lassen. 
Also habe ich mich natürlich sofort wieder angemeldet 
und mir Samen von schwarzäugigen Susannen gewünscht.

Die Wichtelei war geheim, und so wusste ich nicht, 
von wem ich meine Susannen bekommen würde. 
Da dieser Winter so elend lang war, 
hatten wir alle große Sehnsucht nach Wärme, Farbe und Licht. 
Das hat dann auch die Wahl meiner Wichtelmami Nelli 
beeinflusst, die eines Tages mit dieser traumhaften, 
fröhlich-frischen Topfkarte vor der Tür stand:



Ich finde es soooo genial, wie schön plastisch 
die Tulpen geworden sind, einfach nur mit 
aneinander geklebten, gestanzten Ovalen:


Und ich durfte für Kalli „Bonsai“gemüse auftreiben, 
also Samen für kleine Paprika, Zucchini oder Tomaten. 
Mir war aber auch so nach Frühling und Farben, 
also habe ich höchst eigenmächtig noch Samen für 
was Blühendes dazu getan und diese Karte gewerkelt:

Blumensamen-Wichteln - meine Karte

Man koloriert sich ja an diesem Abdruck echt einen Wolf, 
aber das Ergebnis ist immer wieder schön.
 Ich mag einfach die Stempel von StampsHappen sehr.
 Um den äußeren Bogen lief noch ein Spruch, 
den ich aber beim Stempeln abgedeckt habe. 
Der passte nicht zum Anlass. Die vielen Blümchen vorne 
sind aus einem feinen Laserbogen rausgeschnitten.
 Sie machen ein bisschen 3D-Effekt.


 Um diese Tasche für die Samentüten zu erhalten, 
habe ich einfach die Grundkarte aus einem großen 
50x70-Bogen rausgeschnitten. Durch die diversen Lagen
 und Matten ist die Karte dann ziemlich stabil geworden.


Keine Kommentare: