Mittwoch, 3. April 2013

feenhafte Napkin-Fold-Karte

Jaja, ich weiß, es häuft sich. Mich lässt diese Kartenform 
einfach noch nicht los, ich muss noch ein bisschen damit spielen.


Diesmal habe ich mir ein Feenpapier geschnappt 
und die anderen Papiere dazu ausgesucht. 
Alles ein wenig vintage gehalten und zaberhaft verspielt.

Napkin-Fold-Karte mit Feen

Dann war ich aber mit den grafischen“Briefmarken“ 
doch gar nicht so glücklich. Also habe ich die meisten 
einfach mit ihrem inneren Kreis ausgeschnitten. 
Dazu ein paar Schmettis aus den Papierresten. 
Der Grün-Getupfte ist aus der Rückseite des Feenpapieres. 
Mal sehen, wer die mal bekommen wird ...


Ich liebe es ja, mit den Details zu spielen. 
Hier ist es z.B. die eine gestanzte Ecke des Innenblattes. 
Oder als Niete in der Banderole die kleinen Noten.
Die grünen Dreiecke sind mit meinem ältesten Stempel, 
dem Schnörkel von Judi Kins, selbst gestaltet. 
 

Keine Kommentare: