Sonntag, 16. Juni 2013

Geburtstagspost für mich

Ich habe das Privileg, Mitte Mai und damit eigentlich immer 
an einem der Feiertage oder einem Vortag oder einem 
der seltenen normalen Wochenenden Geburtstag zu haben. 
Darum feiere ich schon seit vielen Jahren meinen Geburtstag 
immer so, dass ich Hinz und Kunz – alle Menschen, die mir 
wichtig sind – einlade, irgendwann im Laufe des Tages vorbei 
zu schneien. Und die stehen dann in der Tür mit guter Laune, 
Zeit und irgendwas zu essen, was grade zur Tageszeit passt. 
Da kommen an so einem Tag schonmal 40-50 Leute mit 
Kindern zusammen. Aber es sind eigentlich nie mehr als 10-15 
(höchstens mal 20) Leute gleichzeitig da,
so dass ich für alle Zeit habe.

Auch dieses Jahr hatte ich das Privileg – diesmal war es 
Pfingstmontag, und viele, viele sind gekommen. 
Danke, es war ein wunderbarer Tag mit Euch!

Auch schon seit mehreren Jahren mache ich beim 
Geburtstagskarten-Ketting im Stempelhühnerhof mit und 
hibbele schon Wochen vorher dem Tag entgegen, 
an dem ich in einer wahren Flut von ganz besonderen, 
liebevollen und kunstfertigen Karten baden darf. 
Und dieses Jahr sind sogar Gäste extra zum Geburtstagstisch 
gegangen, weil sie die „tollen Karten“ sehen wollten. 
Das ist ein Kompliment für Euch, Mädels!!!

Tätäretääääää – hier sind sie:

Nelke und Engel haben eine tafel Schokolade versteckt, 
indem sie eine Tüte dafür quer in eine Karte eingearbeitet 
haben. Hab ich noch nie gesehen, fand ich echt witzig:

 

 Wunderschön zart sind die Blumen, die mir Sanute und Ilona 
überreicht haben, links ein ausgestanzter Zweig vor 
gespritztem Hintergrund und rechts der wohl mit Stiften 
mehrfarbig eingefärbte Aspire von Penny Black.


Renate hat ganz witzig die Elemente ihrer Gestaltung 
in 6-eckigen "Löchern" versenkt, also mal Matte nicht 
dahinter sondern davor. Und AnneK hat in einem zarten 
Grün gearbeitet, den Baum im Ganzen grau gestempelt 
und dann nur einen Ausschnitt des Baumes koloriert und 
an seinen Platz im Ganzen gesetzt. 
Das sieht sooo zauberhaft aus!

 

Bruni und Ulla haben in gewohnter Weise ein Feuerwerk entfacht. 
Sowohl die braune als auch die lilane Fülle an Details 
und Material lassen einen immer wieder neu suchen und entdecken.
Ich kann das überhaupt nicht, dieses "Voll". Aber hier sind 
meine Meister ...


Sandy hat ihre Karte auch in Vintage gehalten und dafür 
eine ganz besondere Form gewählt: sie hat eine Easelkarte 
gebaut in sachten Braun- und Rosatönen. Einfach wunderschön!


 Aus mehreren Birefumschlägen rutschten noch liebe Schenklis 
raus - Papier mit Glitzersprengseln, Bänder und Knöpfe, Stempel. 
Danke dafür, das kann Frau immer brauchen.


Außer den Teilnehmerinnen am Ketting haben mich noch andere 
liebe Leute mit Karten überrascht. Die liebe Stempelomi z.B. 
schickt mir jedes Jahr - weil ich die Farbe so mag - 
eine Karte irgendwie mit grün. Diesmal eine - 
ja, "Mehrschichtentorte", quer gelegt. Komische Assoziation ... 
Aber mir gefällt die Aufteilung so gut.


 Katja hat vor lauter Fortbildungen und sowieso genug Arbeit 
eigentlich gar keine Zeit für ihren Stempeltisch, aber für 
mich hat sie doch eine Blüte gepflückt und losgeschickt. 
Ich weiß es besonders zu schätzen!


Und Taura hat ganz witzig ein neues Set von SU eingeweiht, 
dabei das Riesenrad in Originalgröße in die Mitte gesetzt und 
das riesen Rad als Schrumpfi daneben gestellt. Das gefällt mir 
richtig gut, genauso wie das Bordeaux-rosa mit grau. 
Danke, Du Liebe!


So macht Geburtstaghaben richtig Spaß. Wenn man mal 
von der rasenden Eifersucht meines Sohnes auf Mamis Postflut 
absieht ... Ich lieeeeeebe es einfach so sehr, liebevolle, 
handgeschriebene Schneckenpost zu bekommen. Ihr habt 
Euch wieder mächtig ins Zeug gelegt, sie sind alle 
wunderschön. Und – Sandy … nächstes Jahr wieder!!!

 

1 Kommentar:

Sandy hat gesagt…

hallo bettina,

wunderschöne post hast du bekommen...ich kann es gar nicht glauben, dass es schon wieder fast vorbei ist mit dem geburtstagsketting. so reibungslos wie dieses jahr war es noch nie...das gibt mir zumindest den ansporn, es nächstes jahr evtl. doch nochmal anzugehen...mal sehen...

lg
sandy