Samstag, 28. September 2013

"Mami, ich brauche eine Schatzkarte ..."

Mami, ich brauche eine Schatzkarte. Eine, die ganz echt 
alt aussieht und angebrannt ist und Risse hat!“ 
Der Wunsch meines 9-jährigen Sohnes war mir Befehl …

Als erstes habe ich ein A4-Blatt Elefantenhaut-Verschnitt 
genommen und dann mit Tobias geplant, was auf der Karte 
eigentlich drauf sein soll. Insel, Wasser, Orkas, Schiff. 
Bucht, Fluss, See, Berge, Wald. Und ganz wichtig natürlich 
das Kreuz, das hier wie eine Blume aussieht.


Nachdem wir eine Skizze gemacht und dann Insel, Fluss und 
See mit Edding gemalt und den Rest gestempelt hatten, 
wurden erstmal die Kanten angekokelt. Dann habe ich 
meinen Sohn gewarnt:“Ich mache jetzt was Komisches, 
nicht erschrecken!“ und habe das Papier tüchtig zerknüllt …
Mami, was machst Du??? Das reißt doch ein!“ - 
„Du wolltest doch Risse ...“ - „Ach so ...“ 
Wieder ausgebreitet, nochmal zerknüllt. 
„Mami, jetzt hat das Schiff einen Riss!“ - 
„Das ist bei Schatzkarten so.“ - „Ach so ...“
Als nächstes wurde eine Sprühflasche mit Wasser, einem 
Tropfen rotem und zwei Tropfen braunem Stempelnachfüller 
gefüttert und das Papier tüchtig nass gemacht. 
Bügeleisen an, trocken bügeln. Ein paar Stellen nochmal 
einsprühen und bügeln. Schließlich habe ich das Papier 
wieder zerknüllt und nur ein bisschen gebügelt, damit die Kanten 
noch da sind. Und nun habe ich mit Beige die Ränder 
des Papieres und die dollsten Knicke gewischt, 
damit alles schön nachgedunkelt aussieht und 
die Kanten gut zu sehen sind.


Und jetzt rollert mein Sohn hier durchs Reihenhausviertel 
und gibt mächtig mit seiner Karte an. 
Sein trockener Kommentar:“Nur schade, dass es diese 
Insel nicht wirklich gibt ...“



Keine Kommentare: