Sonntag, 29. September 2013

Stempeltreffen in Südhessen am 21. + 22. September in Darmstadt

Nun will ich doch endlich von unserem Südhessischen Stemplertreffen erzählen. Anfang März gab es das Nordhessische in Fuldatal bei Kassel. Und viele Südhühner hatten gebeten, dass eines südlicher stattfinden solle. Also haben wir Rhein-Main-Hühner uns ins Zeug gelegt und uns vergangene Woche am 21. und 22.9. in Darmstadt getroffen. Die noch Südlicheren haben zwar alle wieder abgesagt, aber immerhin waren DA, DA, DA, DA, GRI, F, MZ und ERB vertreten. Und was hatten wir einen Spaß miteinander! Wir haben nicht nur gebastelt und uns ganz viel gegenseitig beigebracht. Wir haben auch gut gegessen (Elkes Schichtsalat war lecker und Susannes Kuchen auch), viel geredet, noch viel mehr gelacht und nebenbei eingekauft.

Eingekauft – auch Sonntag? Tja – das hing mit der etwas schwierigen Suche nach der geeigneten Location für die erwarteten 12-15 Leute zusammen. Ich habe schließlich einfach in meinem Kreativladen nachgefragt, und so haben wir uns im Seminarraum vom Format getroffen. Ab SA 15:00 waren wir ganz für uns und konnten alles nutzen bzw. schoppen nach Herzens Lust.

Dafür hat der Chef dann am Montag auf der Tastatur 
seines PC ein klitzekleines Dankeschön vorgefunden, 
ein Briefchen mit dem ausziehbaren Schokitunnel:

 

Wenn man an der Strippe zieht, kommt auf der einen Seite 
das Dankeschön raus und auf der anderen Seite die Schoki.

 

Und hier sieht man den Folienstreifen, an dem die beiden Pappen 
befestigt sind. Ich hab ihn aus Prospekthülle gemacht, 
die ist dünn und durchsichtig und fällt so kaum auf. 
Beigebracht hat uns dieses kleine Kunstwerk die liebe Bamas.

 

Außerdem haben wir noch eine kleine Verpackung 
von Nelli gelernt ...  


Ich habe mal verschiedene Versionen gebaut. 
An der letzten sieht man, dass ich sie mit kleinen 
Klettstreifen verschlossen habe.



und eine Schachtelanleitung von AnnasArt 
nachgebaut:



Ich finde diese Schachtel so niedlich, ein kleiner Würfel, 
der ein Geheimnis verbirgt:


 Und auf den Schnörkeln meiner heißgeliebten Arabesque 
von Judi Kins sitzen Miniperlchen.


Falsche Reihenfolge – das war alles am Sonntag. 

Schon am Samstag hat Elke einigen gezeigt, 
wie die Endloskarte funktioniert …   
(da habe ich aber was anderes gewerkelt)   
... und wir haben ein Taschenbüchlein aus einem 
Scrapbogen gebaut.


Diesmal habe ich daraus ein Visitenkarten-Büchlein gemacht:


Einige Sachen haben wir zwar nur im Rohbau gemacht, 
damit wir möglichst viel Verschiedenes bauen konnten, aber so 
habe ich jetzt bei der Nachlese und beim Fertigbasteln nochmal 
viel Spaß gehabt und viel an die schönen Stunden zurück gedacht.
 

1 Kommentar:

AnnasArt hat gesagt…

Die Box hast du toll gemacht. Vielen Dank für das Verlinken.
LG
Ingrid