Dienstag, 28. Januar 2014

wieder 3 Klappboxen

Und weiter gehts mit Schachteln. Ich bin noch nicht ganz durch 
durch den Haufen mit zugeschnittenen Klappboxen. 
Die nächsten 3 sind da. Sie sollten fröhlicher, frischer, niedlicher, 
irgendwie anders werden.

Klappboxen für Geschenke

Bei der ersten ist das auch geglückt: 
durnkelblauer Karton, freche Punkte, ...

 

... glitzernde Brads in den Stapelblüten. 
Das Band hat in natura die richtige Farbe!



Die Rosane hat sich mit zartgrüner Matte und diesem 
romantischen Papier vereinigt. Alle Seitenteile sind aus 
der türkis-pinken Rückseite des DP geschnitten.

 

Die Vorderseite zeigt mal ein richtiges Bild: 
den Vogel mit seinem Vogelbauer.

 

Aus den Papierresten von DP und Matte habe ich 
Blümchen gestanzt und sie auf der Kiste verteilt. 
Hier aus der Vorderseite des DP.

 

Diese Blüte (aus der Rückseite) sitzt sogar direkt 
auf einer Blüte im Papier in dem Türkiston.

 

Und in den Stapelblüten, auf dem Auge des Vogels und 
auf den Blüten direkt auf dem Papier sind dann noch 
Mini-Brillies gelandet. Dezent, aber festlich.

 


Bei der 3. Kiste kam promt wieder vintage um die Ecke. 
Das DP hat das so gewollt. Auf dem Deckel ein gestapeltes Label 
mit den Worten „viel Glück“.

 

Das ist allerdings nur gelegt, damit der Käufer dann mal 
wählen kann. Ich werds einfach reinlegen. 
Ohne Label sieht das Oben so aus:

 

Zu den sanften Orange- und Cremetönen bot sich das 
Spitzenband an. Es war gar nicht so einfach, an 
den Seiten die Diagonale über den Schlitz hinweg richtig 
fortzusetzen. Die Spitze hatte ein ziemliches Eigenleben …

 

Am Schluss sind noch die Schmettis dazu geflattert.
 Auf den braunen Rest von den Matten habe ich einen sehr klein 
gedruckten Text gestempelt, das helle Papier ist cremefarben 
schimmernd. Und damit habe ich mal so, mal so die Schmettis 
gestapelt und so schön plastisch gemacht.

 

Jetzt liegen noch 2 Zugeschnittene da, die zeige ich bald. 
Und dann hat sichs aber erstmal wieder ausgeschachtelt!


Keine Kommentare: