Mittwoch, 19. Februar 2014

nochmal Aquarellkarten

Ich habe nochmal ein bisschen rumgeplantscht. 
Das macht einfach zu viel Spaß.

Ich habe wieder ein Aquarellpapier in Segmente eingeteilt 
und mir Stempelchen zusammen gesucht. Dann habe ich fleißig 
gekleckst, und das ist dabei rasugekommen:

Diese Libelle sollte zart fliegen – und wurde dann für meinen 
Geschmack viel zu kräftig. Also konnte ich mit Koloration bei den 
vielen kleinen „Löchern“ nicht mehr viel ausrichten. Damit sie aber 
doch noch etwas Schwebendes, Zartes bekommt, habe ich drumrum 
alles abgeklebt und dann mit Schimmer gespritzt.


Ein bisschen von dem Schimmer ist dabei auch auf diesen 
Kastanienblättern gelandet. Bei Blättern denkt man ja meistens 
an Herbst. Aber durch die hellen Farben und auch das bisschen 
Schimmer hat diese Karte doch eher was Leichtes, Frühlingshaftes.


Nach ein paar Kommentaren im Hühnerhof habe ich mich bei 
diesen Muscheln nun für blau entschieden. Und da das 
eigentliche Bild schon eine schmale blaue Matte hatte, 
habe ich für den Kontrast einfach noch die breite, 
perlmuttschimmernde Matte dazu gemacht.


Damit es endlich draußen auch Frühling wird, kommt hier nun die 
klassische Tulpe ins Spiel. Bei dem Stempel finde ich den Effekt 
von verlaufendem 1. und scharfen 2. Abdruck besonders gut, weil 
der Stempel diese Minipünktchen um die Kontur hat. 
Bei der kleinen Feder fiel mir beim Arbeiten nicht so viel ein, wie ich 
erwartet hatte. Aber dafür fand ich dann diese echte Feder und 
den Spruch dazu. Einfach mal was ganz anderes …


Und noch mehr Frühling. Als 1. habe ich ein zartes Grün auf die 
echt nasse Fläche getupft. Dann als 2. die Blüten. Der Blüten-
stempel ist voll flächig. Ich habe ein ganz helles Blau und 
Lavendel genommen. 3. In die Mitten habe ich Ton in Ton einen 
kräftigeren Ton gewählt. 4. Weil die blauen Blüten mir noch zu 
blass waren, habe ich die Spitzen der Blütenblätter nochmal 
eingefärbt und abgestempelt.
Und als alles ganz trocken war, habe ich 5. die Ränder der 
Blütenblätter mit farblich passenden Tombowstiften angemalt 
und draufgesetzt. Ich finde es genial, wie diese Ränder wirken. 
In die Lücken habe ich dann 6. noch ein paar Blätter gesetzt.


Wer noch mehr geniale Aquarellkarten sehen will, kann ja mal 
hier im Stempelhühnerhof nachsehen. Da ist das nämlich grade 
Thema der SI (Samstags Inspiration).


Keine Kommentare: