Samstag, 15. März 2014

Gutschein fürs Kabarett

Eine sehr liebe Freundin hat heute Geburtstag. Mein Mann macht 
mit ihr Akrobatik, ich verkaufe für sie Apfelringe in Schokolade, 
unsere Tochter ist Patentochter. Jede Menge Anlass, Ihr ein liebes 
Geschenk zu machen. Mein Mann hat nun beschlossen, ihr einen 
gemeinsamen Abend im Kabarett zu schenken – zu Zweit – 
und ich habe natürlich die Karte dazu gemacht.

Frisch vom Basteltisch gehüpft:

Gutscheinkarte mit Theaterkarten

Das Programm des Theaters ist grün mit Pink (schüttel), und auf 
der Suche nach geeignetem Papier fiel mir dieses süße 
Blütenpapier in die Hände. (die herzig schnäbelnden Vögel habe 
ich abgeschnitten …)


Ich habe 2 Schübe gemacht und sie wie immer mit Papierdraht 
verbunden. Die Farben des Papieres tauchen als Schnipsel in der 
Schleife wieder auf. Den aufgerollten Papierdraht mag ich 
besonders gern.


Und meine neueste Entdeckung sind die Papierblumen, aus einem 
Kreis geschnitten und aufgerollt. Da die Blüte der langen Ranke 
auf der Rückseite gelandet ist, kam da natürlich eine hin. 
Die Blume unter der linken Blüte war mir zu hässlich. Und der 
Asymmetrie gehorchend landete die Dritte auf der unvollständigen 
Blume ganz rechts.


Der 2. Schub ist ungeschmückt. 
Aber das Papier ist ja lebhaft genug.

Normalerweise heißt es bei uns:“Ich kann das nicht, 
schreib du mal...“  Aber diesmal bin ich hart geblieben. 
Wenn er schon ohne mich mit ihr losziehen will, 
dann soll er auch selbst schreiben. 
 

Keine Kommentare: