Montag, 23. Juni 2014

die Taufkerze von Tobias

Auch mein Sohn hat natürlich bei seiner Segnung vor 9 Jahren 
eine Kerze bekommen. Vorbild ist das Buch Tobit, wo ein Tobias 
auf eine lange Reise geht und dabei immer von einem Engel 
begleitet wird, ohne es zu wissen. Das wünsche ich meinen Kindern: 
einen Engel zur Begleitung durchs Leben.

Taufkerze zu Klagl.3,22+23

Der Name Tobias erklärt sich aber aus einem Vers aus den 
Klageliedern 3, 22+23:"Die Güte des Herrn hat kein Ende, sein 
Erbarmen ist jeden Morgen neu."  Denn:"towb" bedeutet auf 
Hebräisch "gut",und "jahweh" ist der Name Gottes. Der Name 
bedeutet also: "Gott ist gütig" oder "der Gütige".

Und dazu ist auch die Kerze entstanden. Diesmal habe ich 
das Foto wieder selbst gebastelt.


Irgendwie muss ich gleich geahnt haben, dass dieses Kind es 
fröhlich-bunt mögen wird. Die bunte Linie ist in allen Regen-
bogenfarben, verläuft in jeder Farbe mehr als einmal rum um 
die Kerze und bildet im Ganzen eine Endlosschleife. Denn Gottes 
Güte und Erbarmen hören niemals auf. Und die rote Sonne steht 
natürlich für das „jeden Morgen neu“.

Tobias wünscht sich sehr häufig, dass seine Kerze angezündet und
 auf den Esstisch gestellt wird. Dann erfüllen wir ihm den Wunsch 
und freuen uns mit ihm, dass er da ist.

Keine Kommentare: