Donnerstag, 19. Juni 2014

Kindergeburtstag mit Schmuck im Format

Vor ein paar Wochen hatte ich mal wieder einen Kindergeburtstag. 
Ein Mädel wurde 12 Jahre alt und hat sich fürs Schmuckmachen 
entschieden. Diesmal fand die Party im Format statt, das mir 
auch wie immer den Kontakt vermittelt hatte. Die Mutter hatte 
vormittags oben im Bastelraum schön eingedeckt, und um 15:00 
gings dann los.

Ich hatte verschiedene Muster da und einige Verschlüsse schon 
vorgearbeitet, und so konnten die 9 Mädels gleich loswerkeln. 
Ich war mal wieder beeinruckt, was für tolle Sachen dabei 
rausgekommen sind. Manches davon würde ich auch tragen.  
Die Bilder sprechen für sich:

Diese 3 Armbänder sind für Partnerlook entstanden:


 Dieses ist von der Bauart wie ein Grünes von mir - 
3 Stränge gefädelt und dann ineinander verflochten.


  Die nächsten haben auch ein Vorbild von mir - 3 Kautschuk-
bänder asymmetrisch befädelt. Und damit nicht alles  
verrutscht, werden die einzelnen Perlengruppen mit 
Quetschperlen am Band fixiert.






Ich habe mal auf dem Flohmarkt eine Kette erstanden, die aus 
lauter einzelnen, ineinandergehängten kürzeren Gliederketten 
bestand, insgesamt das gewicht eines Mühlsteines ... Die habe 
ich auseinander genommen, und mehrere Mädels haben sich 
daraus Bettelarmbänder gemacht.

   
Es ist immer beliebt, sich passend zu den Ketten 
und/oder Armbändern auch Ohrringe/-Stecker zu machen. 
Selbst, wenn die zukünftige Trägerin noch gar keine 
Ohrlöcher hat ...        

Armband und Ohrstecker


 Hier wieder Partnerlook:


  Und dann wollte das Geburtstagskind noch einen 
Schlüsselanhänger für Mama machen. Der mit grün 
war mein Vorbild, der Blaue ist der für Mama. Es 
fehlte nur noch der Schlüsselring, der kam noch 
zu Hause dran.  

Schlüsselanhänger

  Der Papa hat sich derweil an 2 schlichten aber wirkungsvollen 
Halsketten versucht und dabei passend zum Ethno-Look mit 
verschiedenen Knoten experimentiert.
 

Und es hat wieder viel Spaß gemacht.
Mädels, ihr ward wunderbar!

Keine Kommentare: