Mittwoch, 27. August 2014

2 Geburtstagskalender in Braun und Blau

Vor einer Weile habe ich ja mehrere Geburtstags-Kalender 
gebaut und gezeigt. Hier kommt nun der „Prototyp“. Denn die 
Dinger sind alle entstanden nach einer Bastelpackung von 
www.der-scrapbook-laden.de“. Und der Braune links ist 
daraus entstanden.

Geburtstagskalender in braun - das Original


Ich fand die Idee ganz toll, mir gefiel nur nicht, dass die 
eigentlichen Seiten nur eine Schreibseite hatten und dass 
er so kurz war, denn manchmal muss man ja sehr viele 
Gedenktage in einem Monat unterbringen – warum also 
das A4-Blatt, das als Grundlage dient, einkürzen? Und 
die beigefügten Papiere fand ich zum Teil auch nicht schön. 
Also habe ich beim ersten Schwung nur das Prinzip begriffen 
und dann eigene Papiere und Maße verwendet.

Aber nun wollte ich den angefangenen Stapel doch mal 
verarbeiten. Also habe ich die Papiere z.Tl. durch eigene 
ersetzt und losgewerkelt. Besonders Spaß hat hier die 
Ausgestaltung gemacht. Braun schreit bei mir immer nach 
Spitze und ein bisschen altem Aussehen. Für den Kreis habe 
ich endlich mal meine Spitzenstanze eingesetzt – was eine 
Pulerei … Aber schön! Dazu schmale echte Spitze unter den 
gematteten Querstreifen, Schmettis, Halbperlen. Die Schmettis 
sind mehrlagig aus einem sanft golden schimmernden Karton 
und einem transparenten Papier mit Minimetalleinsprengseln, 
garniert mit Minihalbperlen.


Innen ist die gleiche Aufteilung – schwenkbare Umschläge für 
jeden Monat und herausnehmbare Monatsblätter, auf denen 
ich vorne und hinten frei eintragen kann, welche Gedenktage 
es so gibt. 



Nun wollte ich noch einen Kalender haben, der frisch und jung 
aussieht, und habe mich an Blau versucht. Der Kalender ist 
wieder größer. Auch hier wurde eine Stanze eingeweiht – der 
Blumenschnörkel.


Und weil ich es ja nicht lassen kann, sind dann all die vielen 
kleinen Pünktchen, Tröpfchen und Herzchen aus der Stanze 
auch aufs Papier gewandert.


Drinnen setzt sich die Gestaltung fort mit verschiedenen 
frischen Designpapieren auf den Laschen. 


Beide gefallen mir richtig gut, ich überlege jetzt nur, wem 
ich sowas schenken würde. Die meisten haben schon einen 
Handschriftlichen oder die ganzen Daten im Handy ...

Keine Kommentare: