Mittwoch, 27. August 2014

noch 6 Schultüten

Jetzt ist die Schultütensaison aber wirklich rum. Ich hatte 
all die Jahre immer 3 Termine, dieses Jahr hatte ich gleich 
4 angesetzt, und dann kam eine Anfrage, einen weiteren 
Termin für 3 Leute zu machen. Daraus wurden dann nach 
ein bisschen Werbung tatsächlich nochmal 6 Familien. Mit 
5 Müttern und einem Elternpaar hatte ich einen wunderbar 
kreativen und entspannten Abend.


Zweimal sollte es Pferde geben – einmal auf einer Wiese und mit 
Wolken in Pferdeform, einmal wunderschön geschmückt. Die Kinder 
von heute haben echt genaue Vorstellungen, was sie wollen …

Das Wiesenpferd sollte genau so aussehen, wie das 
Lieblingspferd – braun mit schwarzer Mähne, Wiese drunter, 
Wolken in Pferdeform drüber.


Um den Hals hat es ein Band mit Perle,und die fröhlichen Blumen 
und Schmetterlinge sind zusätzliche Hinkucker auf der Tüte.



Das andere Pferd hat irgendwie keine Wiese abbekommen. 
Nach und nach entstand diese Tüte ganz in Pink und Hellblau.

selbstgemachte Schultüte

Das Pferd hat lustige Flecken, eine Mähne aus echter Wolle und 
darin ganz fein hingesetzt kleine Perlen. Einfach zauberhaft.



Der nächste Wunsch war eine Rakete. Da habe ich verschiedene 
Vorlagen mit undOhne Astronaut. Es wurde diese relativ kleine 
Rakete mit vielen, vielen Sternen drumrum. 


Dieses leuchtende Blau-Rot-Orange hatte eine tolle Wirkung. 
Aber der Knaller war die Tütenspitze aus einer silbernen Folie 
voll mit Ministernchen. Einfach genial.



Die nächste Tüte entstand passend zum Ranzen, der einfach 
Pink und mit Blumen und Ranken übersäht ist. Also wurde eine 
grüne Papierkordel als Ranken über die ganze Tüte geklebt 
und dann mit wunderschönen Blumen, Blättern und 
Schmetterlingen bestückt.


Ich finde diese Blumen so toll, weil sie so unperfekt, unkonventionell 
und einzigartig sind. Eine bunte Mischung aus dem Fotokarton, 
Transparentpapier und Stückchen von der Papier-kordel. Rechts 
im Bild sieht man eines der Blätter: grüner Fotokarton, pinkes 
Transparentpapier und daruaf noch ein gebogenes Stück Kordel.


Außerdem waren Schmetterlinge gewünscht, 
die genauso bezaubernd wurden.



Hello Kitty ist auf dem Ranzen, Hello Kitty musste auf die 
Schultüte. Die Eltern hatten das Mäppchen mit, und bei dem 
Anblick von so viel Braun war ich erstmal skeptisch. Aber ich 
hatte eine Kitty-Figur im Netz gefunden, und los gings. 
Das Ergebnis finde ich einfach toll.


Es fand sich ein ganz neues wie lackiertes Papier im Format, 
das bunt mit silbrigen Einsprengseln war. Daraus entstand 
das Kleid. Ein Edding musste her, um darauf die dicken 
schwarzen Linien ziehen zu können. Und aus den braunen 
Resten wurden noch ganz viele kleine Herzchen gestanzt.



Die letzte Tüte des Abends sollte von Pinguinen auf Eisschollen 
bevölkert werden. Wiedermal habe ich nach geeigneten Fotos 
gesucht und diverse einzelne und Pinguinfamilien gefunden. 
Daraus wurde dann eine blaue Südpollandschaft.


So eine Familie wurde dann auch ausgewählt für diese 
Tüte. Ich bin ganz begeistert, wie toll die bemalt sind. 
Die Schneeflocken sind  Minibommeln.


Die Eisscholle ist aus weißem Schimmerpapier. Und die Fische 
sind jeder anders – andere Papiere, andere Form, ein richtiger 
Schwarm, der da auf die Scholle hüpft.
Ein zusätzlicher Hinkucker entstand, als die Tüte eigentlich 
schon fertig war und nur noch nach einem passenden Band 
für den Verschluss gesucht wurde. Dabei fiel uns nämlich das 
Bommelband in die Hand, und das wanderte sofort noch an 
den oberen Rand. 



Noch etwas Neues entstand an diesem Abend. Bisher habe ich 
bei den runden Tüten mit den Filzmanschetten ja fast immer 
den Filz gekürzt - und dann runtergeklappt. An diesem Abend 
blieb der Filz meistens oben. Und wir waren alle ganz begeistert, 
wie schön das aussieht. Hier einmal in lang (mit zusätzlich 
gekürztem Krepp):


... und einmal in ziemlich kurz:


Für mich bleibt eine erfolgreiche Saison, die mit einem besonders 
schönen Abend schloss. Das Elternpaar blieb sogar bis zum Schluss, 
weil sie zwar schnell fertig waren, aber unbedingt alle Tüten 
fertig sehen wollten. Und zu guter Letzt haben sie sogar den 
Besen geschwungen. Danke allen TeilnehmerInnen dieses 
"Sommers" und allen Kindern eine tolle Einschulung!

Keine Kommentare: