Donnerstag, 29. Januar 2015

Drehkulisse als Mädchen-Kinderzimmer

Letzte Woche durfte ich mal wieder eine Babykarte in der Form 
der Drehkulisse ausliefern. Die Rückmeldung per e-Mail war 
begeistert. Und ich habe natürlich wieder mit den Inhalten und 
dem Deckblatt gespielt. 


Das sah diesmal so aus. Statt wie bisher einem kleinen 
Sternchen-Brad habe ich mal die Glitzerteile ausgepackt, 
die sich in bunten Sortimenten so befinden. Da die 
Stanzbuchstaben keine I-Punkte haben, hab ich dann noch 
die Perlchen verstreut. Außerdem sollte das Datum mit drauf:


Und die 4 Zimmer sehen so aus, wie üblich in blau-lila 
gehalten, weil ich das in rosa unerträglich süßlich fände.


Dieses "selbstgemalte" Bild wird neuerdings nicht mehr 
angepinnt sondern mit Tesafilm angeklebt.

 

Das Poster im letzten Zimmer ist neu, hat mir ein bisschen 
Kopfzerbrechen gemacht. Bei der Jungenkarte ist das einfach 
ein Hanuta-Fußball-Sticker. Und das Mädel hat ja auch 
einen Ball da liegen, warum nicht … Aber zu ihrem Outfit 
hätte das nicht gepasst. Deshalb hab ich einen Tiersticker 
etwas verkleinert und an die Wand „gepinnt“:

Drehkulissenkarte zur Geburt eines Mädchens

Ich habe irgendwann mal alle benötigten Abdrücke für 
5 Jungen- und 5 Mädchenkarten gemacht, alle koloriert 
und anschließend weitgehend geschnitten in einzelne Tüten 
gesteckt. Wenn dann ein Auftrag kommt, muss ich „nur noch“ 
die entsprechende Karte fertig montieren. Bei insgesamt 
6 Stunden Arbeit könnte ich nicht so spontan reagieren. 
Und ich hätte auch nicht Lust, dauernd wieder alle 34 
verschiedenen Stempel zusammen zu kramen. Aber da 
ich diese Karte öfter verkaufe, lohnt es sich, ab und zu 
mal Vorrat zu kolorieren.

Keine Kommentare: