Dienstag, 29. September 2015

Kindergeburtstag mit Speckstein

Unser Sohn ist mal wieder ein Jahr älter geworden. Und ich 
habe mich schon gefreut, dass er mit 11 Jahren immernoch 
die kreative Beschäftigung für seine Party einklagte.
 So gab es nach Geschenken, Kuchen und Spielchen: Speckstein.

Inzwischen hatte ich von uns ein paar verschiedene Stücke 
zu zeigen. Und nachdem ich den Kindern die verschiedenen 
Werkzeuge erklärt hatte, …


haben sie sich einen Stein ausgesucht und losgelegt. 

Das Kamel bekommt Augen:


Nach dem Raspeln und Feilen kommt die Feinarbeit.
Hier wird die Seite des Steins ganz fein geglättet. Das 
Schleifpapier ist nicht zu vergleichen mit dem, was wir als 
Schmirgelpapier kennen. Beim Speckstein arbeiten wir uns 
von Körnung 180 zu Körnung 1200 vor.


3 Stunden später gab es ein Kamel …


und 2 kleine Handschmeichler.


Hannah hat weiter an ihrem Pferdekopf 
aus dem Urlaub gearbeitet. 


Beim Ölen erschienen rötliche Streifen und Flecken, 
die den Stein ganz lebendig aussehen ließen.


Tobias machte diesmal einen Smiley für sich selbst. 
So sehen die gelieferten Scheiben aus:




Die Kinder waren alle glücklich mit ihrem Ergebnis. 

Ergebnisse der Kinder aus Speckstein

Und die Dauer von 2-3 Stunden war auch genau richtig 
für einen Kindergeburtstag.

Keine Kommentare: