Dienstag, 10. Mai 2016

2 Pocket Letter - mit der Partnerin halb und halb gestaltet

So allmählich traue ich mich auch mal, mich bei sogenannten Events 
im Pocket-Letter-Forum anzumelden. Da gibt es jee Menge mehr oder 
weniger langweilige Themen. Ein total Spannendes war: „halb und halb“. 
Jede Teilnehmerin sollte nur einen halben PL gestalten und ihn ihrer 
Partnerin schicken, und die sollte dann den PL vervollständigen. Das 
fand ich superspannend.
Weil es zu dem Zeitpunkt im Februar noch so scheußlich kalt war, habe 
ich meiner Partnerin eine fröhliche Blumenwiese geschickt mit einer 
Bank zum Verweilen und Träumen. 


Und sie sollte mir gestalten, wie das wohl aussieht, wenn man auf so einer 
Bank sitzt und sich so richtig wohl fühlt. Das hat sie daraus gemacht:


Ich war hin und weg. Der Himmel mit Wolken und Drachen gefällt mir 
so gut. Und die Ministicker von den Tierchen sind so goldig. Und davon 
hat sie mir auch noch ein paar zu den Goodies getan!


Das Thema, das sie mir vorgegeben hat, war noch spannender. Beim 
hin- und herschreiben vorher stellten wir fest, dass ihre Vorfahren (USA) 
aus Norddeutschland stammten. Also hat sie mir auf der Vorderseite 
gezeigt, was ihr Lieblingsplatz heute ist: Es war eine Postkarte mit 
dem gemalten Bild eines Teiches mit Seerosen und Libellen.


Dieses Bild habe ich dann versucht zu vervollständigen. Das war mit 
den Aquarellfarben nicht ganz einfach, weil die Vorlage ziemlich 
dunkel war.


Und auf der Rückseite habe ich ihr dann noch gezeigt, wie ihre 
Vorfahren in D damals vor der Auswanderung gelebt haben (könnten).
Dazu steckte in jedem Faach eine Erklärung über Landschaft, Leute, 
Berufe, ... zu dieser Zeit.


Der PL ist noch nicht angekommen. 
Ich bin gespannt auf die Reaktion.

Keine Kommentare: