Donnerstag, 16. Juni 2016

eine Papiertüten-Karte (paperbag-card) zur Hochzeit

Diese Kartenform ist eigentlich ganz simpel. Man nehme eine 
Papiertüte, falte sie in der Mitte und gestalte alle Flächen. 
Die eigentliche Karte zum Beschreiben wird dann in die offene 
Seite der Tüte gesteckt.


Nun waren wir zu einer Hochzeit eingeladen mit einer weiß-craft-
farbenen Einladungskarte. Und dazu fiel mir dann diese Kartenform 
ein. Als Bild für die Front wählte ich mal wieder den PB-Katzenstempel. 
Dazu kamen dann noch Papierrosen, die ich mit dem Orangeton der 
Koloration an den Rändern einfärbte.

Tütenkarte zur Hochzeit

Wenn man die Karte aufklappt, sieht man 2 weitere Flächen. Links 
ist der Umschlag für das Geldgeschenk gelandet. Und rechts habe 
ich die Fläche mit gestanzten Herzen gefüllt. Passt zu den Herzen, 
die ich für die Deko gestanzt habe …


Auf der eigentlichen Karte ist dann das Hohelied der Liebe aus 
1. korinther 13 gelandet – einer der tollsten Stempel von Judi kins.


Spitzenbänder drinnen und draußen runden die Karte ab. Und 
dann erst habe ich gesehen, dass ich beim Kolorieren links von 
der Schaukel gesaubeutelt hatte. Hmpf!!! Also habe ich noch
ein paar der Röschen von der Schaukel gestempelt, koloriert 
und aufgesetzt. Oben an der Schaukelstange und an das 
Schaukelbrett ...


Gut versteckt ist halb gewonnen.

Keine Kommentare: