Freitag, 29. Juli 2016

Wichtlketting im Stemplchickenhof - Tütenkarte für mich

Endlich mal wieder eine schöne Herausforderung im Stempelforum. 
Und was für eine Schöne! Man verschickt seiner Partnerin eine Wundertüte – 
also eine Sammlung von mindestens 5 Dingen, die man verbasteln kann – 
Papier, Bänder, Embellishments, Stempelabdrücke, … Und die Partnerin muss 
davon mindestens 2 Teile verwenden.

Die Karte, die ich für mein Wichtelkind gebaut habe, habe ich ja schon 
gezeigt. Und hier folgt, was die liebe Elke aus meinem Sammelsurium 
gemacht hat. Sie bekam von mir einige Dinge, die ich passend 
ausgesucht habe. 


Z.B. habe ich tatsächlich eine schöne Tüte genommen, um ihr die Sachen 
zu schicken. Und darin waren lauter Sachen, die zu den Farben der 
Tüte passten. Dann hieß es: warten.

Witzig, wie Erwartung und Ergebnis manchmal auseinander gehen. 
Ich hatte das lilane Band dazu getan in der Annahme, dass Elke 
vielleicht ein kräftigeres Lila dazu fügt und dem Werk insgesamt mehr 
Wums gibt. Elke ist aber lieber zart geblieben. Und sie hat tatsächlich 
die meisten Dinge zu einer wunderschönen Tütenkarte verwandelt:

Tüten-Karte

Der Brief steckt vorne in der Tüte. 


Wenn man die Karte aufklappt, kommt noch viel mehr zum Vorschein. 
Den Spruch mag ich sehr. Und den Boden als Einsteckfach für Teebeutel 
zu nutzen, das ist mal wieder eine typische tolle Elke-Idee.


Nochmal ganz lieben Dank, Elke!

Keine Kommentare: