Samstag, 27. August 2016

Schultüte mit Buchstaben-Männchen

Die allerletzte Tüte der Saison habe ich im Auftrag gebaut – für den Sohn 
des Format-Chefs. Das war ein großes Kompliment für mich. Denn er hätte 
das sicher selbst genau so gut gekonnt. Ich hatte völlig freie Hand, was 
das Motiv und die Farben anging. Darum habe ich ein bisschen rumprobiert.

Ich habe mir eine schöne Schrifttype gesucht und die Buchstaben und 
Zahlen ganz groß ausgedruckt. Der Name des Jungen musste herhalten 
für diese lustigen Buchstabenkinder. Die Männchen haben einen Ranzen, 
einen Pinsel, Schultüten und ein Heft in den Händen.Hände und Füße sind 
aus kleinen Wattekugeln - außer beim Ö, das sind die Hände natürlich 
aus dem selben Papier.




Drumrum habe ich einige bunte Stifte und „ABC“, „XYZ“ und „123“ auf 
die Tüte gestreut. Stifte und Buchstaben sind mit "Naht"-Strichen 
umrandet. Und erst jetzt fällt mir auf, dass ich das beim Namen 
natürlich eigentlich auch hätte machen müssen ...


Weil es dann noch ein paar kahle Stellen gab, habe ich ein paar 
kleine bunte Kringel aufgeklebt.



Als Spitze habe ich ein Designpapier mit Farbverläufen und Klejsen 
gewählt. Und als Verschluss habe ich einige Reste von passenden 
Krepppapierfarben genutzt. 



Und so ist eine sehr fröhliche und persönliche Schultüte 
daraus geworden.

Schultüte mit Buchstabenmännchen

Dem Vater hat sie jedenfalls gefallen ...

Keine Kommentare: