Sonntag, 27. November 2016

Pocket-Letter Adventskalender

Ich liebe ja Adventskalender, grade auch für Erwachsene. Seit 
vielen Jahren verschenke ich Kalender mit Gedichten oder einer 
Geschichte in 24 Teilen, dazu oft je einen Teebeutel. Anfang des 
Jahres habe ich ja die Pocket Letter entdeckt und in dem Forum 
auch PL-Adventskalender gesehen. Aber da eine Taschenseite 
9 Fächer hat, käme man dann auf ein riesiges Ding mit 27 Taschen – 
die dann auch noch gefüllt werden wollen.

Und dann habe ich bei Staples diese A4-Seiten mit 10 Taschen und 
querseitiger Öffnung gesehen. Perfekt! Mit dem Fusetool habe ich 
je 2 ½ Seiten aneinander geschweißt und so 25 Taschen erhalten. 
Aufgehängt gingen dadurch die Taschen nach oben auf, so dass 
ich prima die Papiere wie Klappen schneiden konnte. 
Hinter den Klappen IN den Taschen stecken dann die Goodies. Für 
4 Kalender habe ich mit viel Vergnügen Papiere ausgewählt, 
geschnitten und in die Fächer sortiert.

Der 1. ging an meine Patentochter. 

Pocket Letter Adventskalender

Sie bekam die diesjährige Geschichte und Minibastelsachen 
wie Washi und Co, Spruchkärtchen, ...


Der Zweite ging wie schon seit Jahren (einfach, weil sie sich immer so freut) 
an eine Stempelforums-Freundin, mit Geschichte und Teebeutel. 

Pocket Letter Adventskalender

Das braune Papier mit der Spitze gefiel mir total gut. Dazu 
hüpften kleine Zahlensticker mit Mininikoläusen auf die Klappen. 


Ansonsten nur aus Mandarinenschalen ausgestanzte Sterne 
und am Nikolaustag ein hölzerner Elch.


Der 3. Kalender ging nach Holland zu einer lieben, 
durch die PL gewonnenen Freundin. 

Pocket Letter Adventskalender

Hier habe ich die Papiere aus einem Designbogen so geschnitten, 
dass die Nussknacker gut zu erkennen blieben, und dann mit 
anderen Papieren kombiniert. 


Sie kann sehr gut Deutsch lesen, aber in den Taschen stecken neben 
der Geschichte noch Teebeutel und Bastelkeinigkeiten. Das karierte 
Washi dient dazu zu verhindern, dass der Kram bis zu ihr aus den 
Taschen rutscht.


Auch der 4. geht an eine PL-Freundin. 

Pocket Letter Adventskalender

Hier habe ich mal mit einigen Stanzen rumprobiert – 
unten eine Baumreihe, oben eine Eiszapfenreihe. 


Der Weihnachtsmann fliegt grade los. Und die Zahlen 
stehen auf den Sternchen. 


In diesem Kalender stecken die Geschichte und Teebeutel.


Das „UFO“ auf die Klappen zu friemeln, war gar nicht so einfach.
Die filigranen Geweihe und Beine wollte ich nicht schneiden müssen,
und trotzdem sollten die Figuren alle so sitzen, dass das Ganze
als Einheit wirkt und keine komischen Abstände in den Figuren
entstehen.  


Damit die PL´s nicht durchhängen, ist in jedem an der Oberkante
 ein Stöckchen durch die Ringbuchlöcher geschoben und mit Washi 
versteckt. Hängt ja doch ein bisschen Gewicht dran …

Alle 4 haben sich sehr gefreut!


Keine Kommentare: