Montag, 7. November 2016

weihnachtliche Explosionsbox, die zweite

Für einen kleinen Weihnachtsbaum habe ich ein ganz dünnes Papprohr 
braun angemalt und mit einfachen grünen DP-Scheiben bestückt. Dieser 
Weihnachtsbaum sollte in eine Explosionsbox kommen. Oben im Rohr steckt 
noch eine „Hutnadel“ mit Stern. Nur wusste ich dann nicht weiter, was den 
Baumschmuck betrifft. Mit diesen Fotos habe ich die lieben Hühner im 
Forum um Rat gefragt: verunglückte, selbst gemachte Enameldots? 
Oder doch lieber Pailletten?



Jedenfalls sah die Box dann so aus. Das Papier, das ich außen benutzt 
habe, ist mit Ilex übersäht und hat ab und zu rotglänzende Punkte. 
Darum gabs auf dem Deckel dann auch noch ein paar künstliche 
Ilexblätter. Das Tannenbaumband habe ich schon ewig. Hier passt es 
perfekt um den Deckel.

Explosionsbox Ilex

Wenn man den Deckel öffnet, fallen die Wände auseinander und geben 
den Blick auf das Weihnachtszimmer kurz vor der Bescherung frei.

Explosionsbox Weihnachtszimmer

An den Wänden ist wieder das Band und jeweils ein Fenster bzw. die 
Zimmertür. Ich habe die Teile mehrfach gestanzt und aufeinander
geklebt, damit sie besser wie echte Rahmen wirken. Hier sieht 
man auch noch – ja, was? - den Mond oder einen Stern …


Und in der Mitte steht der prächtige Baum. Der Boden ist Holzpapier, 
der Teppich ein Stück sehr breites Band, die Minipäckchen waren ein 
ziemliches Gefuzzel. Und der Baumschmuck ist nun noch ganz anders 
geworden, nämlich mit aufgeklebten roten Halbperlen.


Dank hier nochmal an die Mädels, die so lieb beratschlagt haben. 
Letztendlich haben mich nämlich die Hinweise im Forum an diese 
Halbperlen erinnert.

1 Kommentar:

Stempelhexe hat gesagt…

Hallo Bettina,

die Box ist der Hammer....wunderschön geworden.

LG
Ulla