Samstag, 21. Januar 2017

zum Geburtstag

Eine liebe Freundin, die aufwändige Karten immer zu schätzen weiß, 
hatte Geburtstag. Und da ich in letzter Zeit viel bei Youtube nach 
Anregungen suche, habe ich gleich eine Kartenform umgesetzt, die 
mir gut gefiel: sie ist aus einem quadratischen Stück Papier 
gemacht und hat 2 seitliche Einschübe.

Karte mit 2 Einschüben

Ich habe die gesamte Karte sehr schlicht gehalten (nicht nur aus 
Zeitdruck) – das gefiel mir zu den zarten, mehrlagig gestempelten 
Blüten am besten:



Im ersten Schub befindet sich ein tag mit diesem gestempelten Spruch:


Im zweiten Schub meine Gratulation. Und die Karte ging wirklich 
richtig schnell. Im Grunde ist sie wie eine (Klo-)Rollen-Karte, aber 
viel schneller. Hat was.

So, und nachdem ich mir nun einen Wolf gesucht habe, kann ich 
auch verraten, wo ich gelernt habe, diese simple Karte zu bauen. 
Nämlich von der Stempeline in ihrem Video. Ihre Karte ist deutlich 
kleiner als meine, ich habe einen 12"-Karton genommen. Wenn Du 
das Video anschaust, siehst Du, dass das Zukleben der Fächer 
einmal oben und einmal unten stattfindet. Dadurch sitzen dann 
auch die tags versetzt, was ich doof fand. Zumindest, wenn man 
die Karte so groß macht wie hier, dann kann man rundum kleben, 
auch da, wo es nicht nötig ist, dann sitzen beide tags mittig.
 Viel Spaß beim Nachwerkeln!

Keine Kommentare: