Donnerstag, 3. August 2017

Angefixt - das 1. Tuch 2.0 ...

Ich habe mal wieder an der Nadel gehangen. An der Häkelnadel …
Anfang des Jahres schenkte mir meine Schwiegermutter eine
Häkelzeitschrift von gehobenem Niveau. Das interessierte mich zwar
nicht besonders, aber auf der Rückweite war die Werbung eines
deutschen Wollshops, für den ich hier nun schamlos Werbung machen
werde: die Wollfactory oder auch Garnmanufaktur. Normalerweise
geht man in den Laden und schaut, was es für Garne gibt, ob einem
eine Farbe oder Stärke oder Haptik oder Material einer Wolle genug
gefällt, um sich dazu was einfallen zu lassen. Schnee von gestern …
Bei der Wollfactory sucht man sich die Garnqualität aus – und dann
fängt man an, sein eigenes Garn zu designen. Fadenstärke,
Fadenlänge, Farben, Farbreihenfolge, Farbübergänge – einfach alles
entscheidet man selbst und bekommt dann sein Knäuel von Hand
gewickelt. Bei mir machte es Ping im Kopf, und die Idee für ein
Konfirmationsgeschenk für mein Patenmädchen entstand. Und dann
habe ich brav und fleißig ein schönes Sternentuch gehäkelt. Grün,
groß und kuschelig. Als ich Ende April in den Zug stieg, um zu dieser
Konfirmation zu fahren, fehlten noch 2 !!!!!!!! Reihen. Darum war
die Tüte im Rucksack obenauf. Und muss mir schon im ersten Zug
beim Fahrkarterausholen runter gefallen sein. Jedenfalls habe ich
es im zweiten Zug, als ich weiterarbeiten wollte, nicht mehr gefunden.
Boah, was ein Frust! Nachdem mein Mann das ganze Haus auf den
Kopf gestellt und die Nachforschung bei der Bahn auch nichts ergeben
hat, habe ich aufgegeben. Aber nicht aufgehört! Da steckte jetzt so
viel Arbeit drin – dann konnte ich auch von vorne anfangen.
Grünes Tuch 2.0 !

In der Zwischenzeit habe ich das gemusterte Tuch für meine Tochter
gehäkelt, aus der Erfahrung heraus ein größeres Knäuel bestellt und
dann nochmal losgelegt. Ich habe ein paar Fehler nicht mehr gemacht, ...

gehäkeltes Sternentuch

... die Übergänge der Farbabschnitte an den Rand verlegt und jeden
Farbabschnitt mit einer Musterreihe abgeschlossen, was das Tuch nicht
nur ordentlicher sondern einfach auch edler aussehen lässt.


Gearbeitet habe ich nach einer Anleitung aus "Crazypatterns" von
"Andrea_maschenanschlag". Das 2.0 ist nun eeeeeendlich fertig und
hat sich mit einem Brief in den Norden aufgemacht, wo es sicher
genauso bekuschelt wird, ...



... wie das Rosane von meiner Tochter.

Keine Kommentare: